EnCounterpoints 2021 - Andrey Lakisov, Roman Yusipey, Anna Stern

Andrey Lakisov | Saxophon
Roman Yusipey | Akkordeon
Anna Stern | Stimme/Rezitation

Ort | Location
KlanGalerie
Greifswalderstraße 224
10405 Berlin

Tickets
12 € | 10 € | 7€ (Berlinpass)

Programm

Olivier Messiaen (1908-1992)
"Louange à l'Éternité de Jésus"
eine Version für Saxophon und Akkordeon
(Stimme/Rezitation: Anna Stern)

Artem Nyzhnyk
"Miserere" für Akkordeon solo
(Stimme/Rezitation: Anna Stern)

Andreas F. Staffel
"Streetmusic I" für Saxophon solo

Improvisation I (Trio)

Michael Timpson
"Cross±Reedings" für Saxophon und Akkordeon
(Stimme/Rezitation: Anna Stern)

----- Pause-----

Andreas F. Staffel
"Treibgut II" für Saxophon und Akkordeon

Chihchun Chi-sun Lee
"Isolation und Hysteria" für Akkordeon solo (UA)

Improvisation II (Trio)

Barry Cockcroft
"Beat me" für Saxophon Solo

Improvisation III über "Rain" von William Carpenter (Trio)

Covid-19

Bei allen Veranstaltungen gilt die sogenannte 3-G-Regel. Nur wer genesen, geimpft oder getestet (Negativ-Nachweis, nicht älter als 24 Stunden) ist, darf unsere Veranstaltungen besuchen. Ein entsprechender Nachweis ist vorzulegen. Vergesst bitte Eure Masken nicht!

Andrej Lakisov

Andrej Lakisov begann bereits im Alter von vier Jahren zu musizieren. 1994 gewann er die ersten Preise, darunter der 1. Preis beim Landeswettbewerb für Holzbläser in Baranowitschy und den 3. Preis beim Weißrussischen Holzbläser-Wettbewerb. Mit 15 Jahren wurde er Diplomand beim internationalen Wettbewerb Musikhoffnung in Homel. Von 2001 bis 2003 studierte er an der Musikfachhochschule Glinka in Minsk. Sein Studium sowie das Konzertexamen absolvierte er mit Auszeichnung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und an der Universität der Künste Berlin.

2006 gewann Lakisov den Yamaha-Wettbewerb in Mannheim und tritt seitdem international auf großen Bühnen Europas und bei internationalen Festivals auf. Sein Repertoire beinhaltet Werke der Klassik sowie des Jazz, Swing, Klezmer, Balkan, Funk und Soul.

Eine künstlerische Zusammenarbeit Lakisovs erfolgte mit zahlreichen Orchestern, Ensembles und Bands, darunter die Kammersymphonie Berlin, die Lautten Companey, die Junge Musik Berlin.[2] Lakisov absolvierte Auftritte u. a. bei den Münchner Opernfestspielen (in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsoper), im Theater Vorpommern, im Nikolaisaal Potsdam sowie bei Festivals wie dem Klangfest München (Gasteig), dem Stolberger Musiksommer[8] und den Kammermusiktagen in der Kunsthalle Kühlungsborn.

2011 gründete er gemeinsam mit Timofey Sattarov das Trio Laccasax, mit dem er zwei Alben veröffentlichte. Er spielt des Weiteren im festen Duo mit Nadja Zeljukina und im Duo Azar mit Ulugbek Palvanov. Neben dem Saxophon spielt er auch andere Holzblasinstrumente sowie Gitarre und Klavier. Als Sänger und Liedermacher nahm er an den russischen Liedermacher-Festivals in Bielstein, Wuppertal, München und Bielefeld teil.

2016 gründete er die Konzertreihe Ungezähmte Klassik.[12]

Andrej Lakisov lebt in Berlin.

Roman Yusipey

Roman Yusipey (Knopfakkordeon) wurde 1979 in der ukrainischen Stadt Kherson geboren. Er studierte an der Musikakademie in Kiew, der Hochschule für Musik in Hannover, der Folkwang Uni in Essen (Masterstudium) und der Musikhochschule Köln (Konzertexamen).
Neben Auftritten in der Ukraine und Deutschland gab Roman Yusipey Konzerte in Frankreich, Polen, den Niederlanden, Belgien, Litauen, der Schweiz, Kasachstan, Malta, Italien und Japan. Als Solist gab er über 70 Konzerte mit Orchestern. In reger Zusammenarbeit mit zahlreichen zeitgenössischen Komponisten war er Interpret der Uraufführungen ihrer Werke. Des Weiteren trat Roman Yusipey in den letzten Saisons in der Elbphilharmonie  Hamburg, der Jenaer Philharmonie, beim Rundfunk Berlin-Brandenburg, im Concertgebouw Amsterdam, im Mozarteum Salzburg und im Salle Cortot Paris auf.

Anna Stern

Nach einem Studium der Freien Kunst an der Münsteraner Kunstakademie und einem Masterstudium Art in Kontext an der UdK Berlin macht, vermittelt und erforscht Anna Stern Performance Art. Seit vielen Jahren liegt dabei der Fokus ihres künstlerischen Schaffens auf Sound und Sprache. In Zusammenarbeit mit dem Gitarristen und Komponisten Michael Kolberg vertont sie us-amerikanische zeitgenössische Lyrik und führt sie in Form von Performance-Konzerten mit Live-Videoprojektionen auf. 2019 erschien dazu im Aisthesis-Verlag die CD ‚Songs of Life and Death‘ des Duos kolberg+stern mit einer Hommage an die amerikanische Dichterin Anne Sexton. Das 2020 von ihr gegründete A-cappella-Trio Babel 3 erkundet improvisatorisch die Spannweite vom reinen Stimmklang bis zum gesungenen Text. Im September 2021 wurde das erste Konzert des Trios unter dem programmatischen Titel ‚Vom Klang zum Wort‘ in der Jugendkirche Münster aufgeführt.

Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung des inm im Rahmen des Monat der zeitgenössischen Musik

Zurück

Künstlerische Leitung und Kuration des Festivals: Andreas F. Staffel

Alle Veranstaltungen von EnCounterpoints 2021 finden mit freundlicher Unterstützung des inm im Rahmen des Monat der zeitgenössischen Musik statt.