Konzerte

luftART

Donnerstag, 01.06.2017 | 20:00 Uhr | Musikstudio Ohrpheo

Vernissage - Laurence Egloff, Gemälde

Laurence Egloff - Gemälde | Vernissage am 1.6.2017 | 20 Uhr - Musikstudio Ohrpheo

Vernissage zur Ausstellung 'Laurence Egloff - Gemälde'. Veranstaltung im Rahmen des Festivals EnCounterpoints | Neue Musik im Winskiez.

Programm

Zur Aus­stellungs­eröffnung spielt der Komponist und Pianist Andreas F. Staffel Werke von Debussy, Messiaen und Ligeti.

Über die Künstlerin

Laurence Egloffs abstrakte Malerei geht von gegenständlichen Vorlagen aus, wobei die Gegenständlichkeit dieser Vorlagen in ihrer Weiterverarbeitung als Abstraktionsleistung deutlich wird. In oft mehreren Arbeitsschritten löst Egloff die in den Vorlagen gebundenen Energien aus ihren perspektivischen, illusionistischen Konstruktionen und setzt sie in schnelle Pinselbewegungen um. Es entsteht das originäre Gemälde eines Eindrucks, fragmentiert und zugleich komplex.

Verbindet man ihre Vorgehensweise mit dem musikalischen Kontext, in dem eine kleine Auswahl ihrer Werke für die nächsten Monate präsentiert wird, entsteht das Bild einer die Welt der Abbilder durchziehenden Notation, die fortwährend interpretiert wird.

Ort: Musikstudio Ohrpheo, Jablonskistr. 15, 10405 Berlin

Eintritt: frei

Weiterlesen …

Freitag, 02.06.2017 | Musikstudio Ohrpheo

Ausstellung - Laurence Egloff, Gemälde

Ausstellung - Laurence Egloff, Gemälde - 1.6. - 7.9.2017 - Musikstudio Ohrpheo

Ausstellung vom 1.6.2017 bis 7.9.2017.

Ort: Musikstudio Ohrpheo, Jablonskistr. 15, 10405 Berlin

Über die Künstlerin und ihre Bilder

Laurence Egloffs abstrakte Malerei geht von gegenständlichen Vorlagen aus, wobei die Gegenständlichkeit dieser Vorlagen in ihrer Weiterverarbeitung als Abstraktionsleistung deutlich wird. In oft mehreren Arbeitsschritten löst Egloff die in den Vorlagen gebundenen Energien aus ihren perspektivischen, illusionistischen Konstruktionen und setzt sie in schnelle Pinselbewegungen um. Es entsteht das originäre Gemälde eines Eindrucks, fragmentiert und zugleich komplex.

Verbindet man ihre Vorgehensweise mit dem musikalischen Kontext, in dem eine kleine Auswahl ihrer Werke für die nächsten Monate präsentiert wird, entsteht das Bild einer die Welt der Abbilder durchziehenden Notation, die fortwährend interpretiert wird.

2012 schrieb Ferial Nadja Karrasch über Egloffs Arbeit in Monopol – Magazin für Kunst und Leben: Laurence Egloffs Malerei sei die Objektivierung eines Eindrucks. Die mit groben Pinseln schnell gezogenen Striche deuten Figuren, Formen und Räume nur an, so dass "trotz der Dynamik, die die Bilder durch die Farben und Formen entwickeln", diese "als eine Momentaufnahme bezeichnet werden" können, "als das Verewigen eines Gefühls auf der Leinwand, als das Dingbarmachen von etwas Immateriellem“.

Weiterlesen …

Freitag, 09.06.2017 | 20:00 Uhr | Musikstudio Ohrpheo

Colours and Sounds Of Wood And Air

Colours and Sounds of Wood and Air - Eric Drescher | Flöten Pavlos Antoniadis | Klavier - Musikstudio Ohrpheo

Eric Drescher | Flöten
Pavlos Antoniadis | Klavier

Veranstaltung im Rahmen des Festivals EnCounterpoints | Neue Musik im Winskiez. Ausgewählt für dieses Konzert wurden Werke, die sich mit der Wechselwirkung von Neuer Musik, bildender Kunst sowie dem Einfluss von Farben und Klängen der Natur auseinandergesetzt haben.

Programm

Klaus Lang: Weiß für Flöte und Klavier
Ernstalbrecht Stiebler: Neues Werk für Flöte und Klavier
Salvatore Sciarrino: Il pomeriggio di un allarme al parcheggio für Glissandoflöte solo
Andreas Staffel: Suite Sur Bois für Flöte und Klavier (U.A.)
Wieland Hoban: When the painting starts für Klavier

Ort: Musikstudio Ohrpheo, Jablonskistr. 15, 10405 Berlin

Eintritt: 10 € | 7 € | 6 € (Berlinpass) - Kinder und Jugendliche frei!
(Tickethotline: 030-25048799)

Eine inm geförderte Veranstaltung

Weiterlesen …

Samstag, 01.07.2017 | 20:00 Uhr | Musikstudio Ohrpheo

luftART

Susanne Fröhlich | Blockflöten Thomas Noll | Aerophon - luftArt - Musikstudio Ohrpheo

Susanne Fröhlich | Blockflöten
Thomas Noll | Aerophon

luftART ist eine Grandwanderung zwischen Installation und Performance, Improvisationen, Grafiken und streng notierten Partituren – die Musiker und ihre Instrumente stehen hierbei immer im Vordergrund. Ausgangsbasis ist die Vielfalt an Pfeifen, die auf die beiden Ausnahmekünstler eine gewisse Faszination ausstrahlen und Anlass für dieses einzigartige Programm sind. Eine Hommage an zwei Instrumente mit langer Tradition, allerdings selten so zu hören.

Programm

Thomas Noll (*1962): the air in and the gay out (2016)
Timo Tuhkanen (*1983): Heel (2016)
Maurizio Azzan (*1987): Concetto di aura (2016)
Sebastian Elikowski Winkler (*1978): …weder die luftart, noch das werkzeug, dessen sich die herren zu ihrem experimente bedient hatten, war ihm bekannt. (2014)
Martin Daske (*1962): Foliant 14 (1991)

Ort: Musikstudio Ohrpheo, Jablonskistr. 15, 10405 Berlin

Eintritt: 10 € | 7 € | 6 € (Berlinpass) - Kinder und Jugendliche frei! 
(Tickethotline: 030-25048799)

Eine inm geförderte Veranstaltung

Weiterlesen …

Freitag, 01.09.2017 | 19:00 Uhr | Musikstudio Ohrpheo

Ausstellungseröffnung ter Hell

ter Hell Ausstellung im Musikstudio Ohrpheo Berlin

Ort | Location: Musikstudio Ohrpheo

Eröffnung der ter Hell Ausstellung (01.09 - 29.10.2017) im Musikstudio Ohrpheo. Der Künstler wird anwesend sein.

Über Ter Hell
von Peter Friese, Weserburg – Museum für moderne Kunst, Bremen
siehe www.weserburg.de/index.php?id=878&0=

"Die Malerei von ter Hell (*1954) ver­einigt Elemente des deutschen Informel mit denen des Abstrakten Expressio­nismus der New Yorker Schule und kombiniert sie mit der Zeichensprache der Graffitikunst. Ungegenständliche, im direkten Gestus entstehende Farbformen verbindet ter Hell spannungsreich mit subkulturellem Protest. Auf provokante Weise­ integriert er zudem mit der Spraydose Satzfragmente und Sprachzeichen in seine abstrakte Bildwelt. 8...]"

www.terhell.info

Weiterlesen …

Samstag, 02.09.2017 | 20:00 Uhr | Musikstudio Ohrpheo

Begegnung und Kontrapunkte in der Neuen Musik und die Theorie der Simulation bei Jean Baudrillard

Sprecher | Jürgen Voigt
Piano | Andreas F. Staffel

„EnCounterpoints“ als Begegnung und Kontrapunkte in der Neuen Musik und die Theorie der Simulation bei Jean Baudrillard (1929-2007). Mit anschließender Podiumsdiskussion.

Ort | Location: Musikstudio Ohrpheo

Eintritt | Admission: frei (Spenden erwünscht) | free admission

Weiterlesen …

Donnerstag, 07.09.2017 | 20:00 Uhr | Wabe Berlin

Remix Letters - Neue Musik und Sprache

Remix Letters - Neue Musik und Sprache | Julius Holtz: Electronics, Katia Guedes, Sopran, Percussions und Andreas F. Staffel, Klavier am 1.7.2017 in der Wabe

Julius Holtz | Electronics
Katia Guedes | Sopran, Percussions
Andreas F. Staffel | Klavier

In diesem Konzert werden Texte, Gedichte sowie Wörter, Laute als auch historische Tondokumente mit Hilfe des Remixverfahrens neu gestaltet und kontextualisiert. Sprache wird verändert und mittels Dekomposition in neue Deutungen und Sinnzusammenhänge gesetzt. Durch die Modifikation der stimmlichen Klangfarben bekommt die Gesangsstimme einen neuen und nicht selten instrumentalen Charakter.

Programm:

Luciano Berio: Sequenza Nr. III (1966)
Katia Guedes: Ad-diction (2017, U.A.)
Julius Holtz: Romance, A Nocturne in Z Minor (2017, U.A.)
Andreas F. Staffel: Destillationen (2017, U.A.)

Ort: Wabe Berlin, Danzigerstrasse 101, 10405 Berlin

Eintritt: 10 € | 7 € | 6 € 
(Tickethotline: 030-25048799)

Eine inm geförderte Veranstaltung

Weiterlesen …